wissenschaftliche Arbeiten


Geomikrobiologie-Praktikum der Georg-August-Universität Göttingen

Am 04.02.2019 haben 10 Studentinnen und Studenten der Georg-August-Universität Göttingen mit Prof. Dr. Gernot Arp und den Mitarbeitern Dr. Chistiane Heim, Dr. Andreas Reimer und PD Dr. Michael Hoppert den Kilianstollen befahren. Während dem mehrstündigen Aufenthalt wurden im Rahmen eines Geomikrobiologie-Praktikums zahlreiche Wasserproben gezogen und viele Parameter wie z.B. Temperatur, PH-Wert, Leitfähigkeit usw. ermittelt. Das Hauptaugenmerk galt dem Bachlauf entlang der Fahrstrecke zwischen den Gruben Oscar und Friederike, aber auch im Bereich der Kupferausfällung wurden viele Proben entnommen, um des Thema "Bakterien im Kupferbergbau" weiter zu erforschen. Es sind noch viele Fragen offen und es bleibt spannend.


Radonmessungen im Kilianstollen

Seit dem 07.10.2018 wird an vier Stellen im Besucherbergwerk Kilianstollen die Aktivität des natürlich vorkommenden radioaktiven Edelgases RADON gemessen. Außerdem werden Daten wie Luftdruck, Temperatur und Luftfeuchtigkeit aufgezeichnet. Dieses Projekt wird vom Lehrstuhl für Ingenieurgeologie und Hydrogeologie der RWTH Aachen durchgeführt und wird ca. 1 Jahr dauern. Zur Messung wurden vier batteriebetriebene und mit Datenloggern ausgestattete Messgeräte installiert. Diese dürfen NICHT BERÜHRT werden! Wir bitten Sie, dies zu beachten. Danke für Ihr Verständnis.

 

Weitere Infos zu diesem Projekt: http://www.lih.rwth-aachen.de/cms/LIH/Forschung/Hydrogeologie/Aktuelle-Projekte/~qxxk/Projekte-Hellmann-Radon/

 

 

Weitere Infos zum Thema RADON: https://de.wikipedia.org/wiki/Radon


Infos über weitere wissenschaftliche Arbeiten im Kilianstollen folgen in Kürze.